Die Candy Bar – das Süßigkeitenbuffet mit „Wow-Effekt“

Sie sieht toll aus und ist der Traum eines jeden Leckermäulchens – die Candy Bar! Dieser hübsch dekorierte Süßigkeitentisch, der in den USA ohnehin auf jede Hochzeit gehört, avanciert auch hierzulande mehr und mehr zum „Must-have“ beim Sektempfang, als Gastgeschenketisch oder alternative Hochzeitstorte.

Was in den USA schon längst auf jede Hochzeit gehört, wird auch in Deutschland immer beliebter. Die Candy Bar ist ein bunt dekorierter Süßigkeitentisch, der Leckermäulchen vor Vorfreude strahlen lässt und eine moderne und variationsreiche Alternative zum herkömmlichen Gastgeschenk oder zur Hochzeitstorte sein kann.

Was zählt, ist das Gesamtkonzept

Auch wenn die Candy Bar auf jede Art von Feier passt und durchaus auf Geburtstags-, Tauf-, Jubiläumsfeiern o.ä. zum Einsatz kommt, ist sie in erster Linie auf Hochzeitsfeiern gefragt. So haben sich innerhalb der Hochzeitsbranche auch einige Dienstleister auf Candy Bars spezialisiert und vermieten sie - voll ausgestattet - an Hochzeitspaare. Das Typische an einer Candy Bar ist, dass die Dekoration in Form von Tischdecken, Girlanden, Tortenspitzen, Bonbongläsern etc. immer einem stimmigen Gesamtkonzept unterliegt. Das kann bspw. ein bestimmtes Motto sein wie „Pretty in Pink“ oder etwas mit der Jahreszeit zu tun haben, in der die Feier stattfindet. Dementsprechend werden Farbe, Dekorationsmittel sowie Auswahl der angebotenen Leckereien aufeinander abgestimmt und als formvollendetes Kunstwerk konzipiert. Somit ist die Candy Bar nicht nur eine nette „süße Tafel“, an der sich die Gäste beim Sektempfang den Bauch vollschlagen können, sondern ein echter Hingucker.

Vor allem Hochzeitspaare, die ihren Gästen gerne ein Gastgeschenk machen möchten oder eine „etwas andere“ Hochzeitstorte suchen, können in der Candy Bar eine perfekte Alternative finden. Die Süßigkeiten und Kuchenleckereien lassen sich schnell wieder auffüllen und die Gäste müssen sich nicht für eine Geschmacksrichtung entscheiden, sondern können frei wählen. Auch eine Kombination aus Candy Bar und mehrstöckiger Hochzeitstorte ist absolut im Trend: Zur Geisterstunde gibt es die klassische Torte im aufwendigen Fondant-Kleid und beim Sektempfang nach der Trauzeremonie den „entblätterten“ Vorgeschmack als Naked Cake !

Was passt auf die Candy Bar im…

…Frühling:

Luftigen ProfiterolesEine Candy Bar auf einer Feier im Frühling sollte farblich passend dekoriert werden. Rosé- und Cremetöne bieten sich für die Tischdecken, Girlanden und Pompons an. Zarte Blütenblätter als Tischdekoration, rosa Lollis sowie klassisch weiße Hochzeitsmandeln sind ebenfalls ein Muss. Dazu eine Kombination aus fruchtig-leichten Minimuffins, luftigen Profiteroles und süßen „Red Velvet“ Cupcakes machen die frühlingshafte Candy Bar perfekt!

…Sommer:

Leichter SommerkuchenDie Farben des Sommers sind frisch und bunt. Die Candy Bar darf im Sommer also ruhig farbenfroh gestaltet werden und Gelb-, Grün-, Blau-, Orange- und Pinktöne enthalten. Damit die Dekoration nicht kitschig oder kunterbunt wirkt, empfiehlt sich das Kombinieren mit schlichten Naturtönen wie Holz, Jutestoff (Tischdecke) und Naturpapier. Für die Tischdekoration bieten sich frische Früchte und bunte Bonbons an, für den leeren Magen eignen sich z.B. leckere „Lemon Cheesecake“ Cupcakes oder Zitronen-Cupcakes und alles, was wir mit „sommerlichem Backgenuss“ verbinden: Joghurt, Quark, Sahne, Früchte etc. Und wenn trotz warmer Temperaturen auf Schokoleckereien nicht verzichtet werden soll, sind Cake Pops oder Push Up Pops die perfekte Wahl. Sie garantieren leckeren Schokogenuss ohne schmierige Hände und ärgerliche Flecken.

…Herbst:

Backen mit ErdnüssenIm Herbst darf es dekorationstechnisch ruhig auch auf der Candy Bar ein wenig rustikaler zugehen. Warme Naturtöne, viele Holzelemente, Herbstfrüchte wie Birnen und Äpfel, Backspezialitäten mit Nüssen und Mohn, herbe Zartbitterschokoladen-Kreationen oder auch herzhafte und salzige Gebäckvarianten bieten sich hier an. Selbst ein klassischer Gugelhupf, der uns in unsere Kindheit zurückversetzt, passt hier hervorragend in die Gesamtkreation der herbstlichen Candy Bar hinein.

…Winter:

Backen mit KokosWinterhochzeiten sind klassisch-edel und in weißen Farbtönen gehalten. Dementsprechend sollte auch die Candy Bar dekoriert werden. Und ob Cupcake, Cake Pop, Muffin oder Macaron – als Geschmacksrichtungen bieten sich Kokos, Marzipan oder Bratapfel, passend zum Winter, an. Als besonderes Highlight kann in die Winter-Candy-Bar auch ein Schokobrunnen integriert werden, an dem sich die Gäste nach Herzenslust Früchte und Kekse „versüßen“ können.

Tipp: Eine Candy Bar bietet 1000 Möglichkeiten. Was alles darauf, darüber oder darunter passt, gibt es auch hier noch einmal nachzulesen: https://www.weddix.de/hochzeitsshop/candybar-lollies.html.

 

Social-Media

      

Newsletter

Anmelden