Pfannkuchentorte a la „Pettersson und Findus“

Dreimal im Jahr Geburtstag? Keine schlechte Idee! Denn dann gibt es schließlich gleich drei Geburtstagstorten pro Jahr. Auf diese pfiffige Idee kam der Kater Findus aus der Kinderbuchreihe „Pettersson und Findus“. Seither backt ihm sein liebenswürdiger Besitzer eine Pfannkuchentorte nach der anderen. Und heute backen wir mit.

Findus und Pettersson sind Berühmtheiten. Die Geschichten rundum den sprechenden Stubentiger und seinen bisweilen etwas schrulligen Besitzer Pettersson lesen Kinder auf der ganzen Welt. Die Bestseller sind bereits in CDs, Apps, Kalendern und sogar Lehrmaterialien adaptiert worden. Am 13. März läuft nun der erste Kinofilm an. Die Freude bei den Fans des ungleichen Paares ist groß. Denn zum ersten Mal werden die turbulenten Abenteuer von Pettersson und Findus als ein Mix aus Realfilm und Animation zu sehen sein.

Auch ein Kochbuch mit leckeren Rezepten wie Zimtschnecken und Stockbrot gibt es. Da Pettersson und Findus in Schweden leben, haben alle Rezepte eine skandinavische Note. Allen voran, die Pfannkuchentorte.

Die Pfannkuchentorte: Das Originalrezept nach Pettersson

Der freche Kater Findus hat den gutmütigen Pettersson nämlich dazu überredet, gleich dreimal im Jahr Geburtstag zu feiern, damit er seine geliebte Pfannkuchentorte häufiger verputzen kann. Zwar backt vermutlich niemand die Pfannkuchentorte so gut, wie der Bauer Pettersson, aber einen Versuch ist es ja wert. Immerhin hat uns Pettersson sein Originalrezept zugeflüstert, das wir euch gerne verraten:

So geht‘s:

Zuerst werden 5 Eier aufgeschlagen und zusammen mit 200 ml Milch, Zucker und einer Prise Salz verrührt. Dabei wird das Mehl nach und nach hinzugegeben. Passt auf, dass möglichst keine Klümpchen entstehen.

Dann werden noch einmal 200 ml Milch und 100 ml Sprudelwasser untergerührt. Danach hat der Teig erst einmal Pause. Nach einer Viertelstunde backt ihr die Pfannkuchen in Butter von beiden Seiten goldgelb in einer großen Pfanne aus. Achtet darauf, möglichst gleich viel Teig in die Pfanne zu geben, damit die Pfannkuchen zumindest in etwa die gleiche Größe bekommen. Pettersson nimmt dafür eine Suppenkelle. 

Während die Pfannkuchen abkühlen, könnt ihr bereits 200 ml Sahne steif schlagen. Auf Findus’ Torte kommt stets frische Sahne! Die Pfannkuchen werden dann abwechselnd mit Sahne und Marmelade bestrichen und aufeinander gestapelt. Ganz oben kommt noch einmal eine Schicht Sahne. Die Torte kann dann noch mit Früchten, Schokosplittern oder gehackten Nüssen garniert werden.

Pfannkuchentorte für alle!

Die Pfannkuchentorte könnt ihr nach den Vorlieben des Geburtstagskindes backen. Echte Naschkatzen lieben eine Schicht mit Schokocreme. Wem das alles zu süß ist, der ersetzt die Sahne einfach mit Quark. Dazu passen Bananenscheiben und Kokosstreusel. Himbeeren, Heidelbeeren und Erdbeeren sehen sehr schön auf der Torte aus, können aber auch zwischen die Schichten gestreut werden. Besonders lecker sind dazu geröstete Mandelsplitter.

Ach, wäre doch nur jeden Tag Geburtstag...
 

 

Gewinnspiel-Tipp:

Habt ihr noch leckere Pfannkuchen-Ideen? Dann nehmt an unserem „Pettersson und Findus“-Gewinnspiel teil. Unter allen kreativen Eierkuchen-Rezepten verlosen wir eine Reise für 2 Erwachsene und alle Kinder einer Familie in die Bavaria Filmstadt in München, inklusive 2 Hotelübernachtungen. Außerdem insgesamt 16 Fanpakete zum Kinostart von „Pettersson und Findus - Kleiner Quälgeist - Große Freundschaft“ mit Kino-Freikarten, Backbuch und und und…

Wir drücken euch die Daumen!

 

Social-Media

      

Newsletter

Anmelden