Backen mit Käse

Schimmelkäse, Ziegenkäse, Bergkäse, Frischkäse, Rahmkäse, Weichkäse, Rohmilchkäse – wer Käse mag, hat keine Sorgen, denn die Auswahl ist groß. Über 5.000 verschiedene Sorten gibt es weltweit. Auch im Backofen sorgt Käse für viel Abwechslung.

Hört man Käse und Backen, denkt man natürlich gleich an Käsekuchen. Der cremige Klassiker enthält allerdings nicht unbedingt Käse. Zwar wird oft Frischkäse für die Masse verwendet, viele Rezepte kommen aber auch ganz ohne Käse aus. Quark ist eigentlich der Klassiker im Käsekuchen.

Rezepte aus Frankreich

Kaum eine Nation schwört so auf den Käse wie unsere französischen Nachbarn. Kein Wunder, dass hier die meisten Käsesorten zuhause sind. Käse wird entsprechend viel und gerne im Backofen verwendet, in Tartes und Quiches zum Beispiel. Auch in unserem Profirezept für Zwiebelkuchen sorgt Käse nicht nur für eine besondere Note, sondern auch für eine schmelzig-feste Konsistenz.

Was bei uns schlicht Auflauf heißt, nennt man in Frankreich Gratin. Beide Gerichte – traditionellerweise für die Restverwertung geeignet – brauchen eine leckere, goldgelbe Käsekruste. Dafür kann man schlicht geriebenen Gouda verwenden. Mit Käsesorten wie Greyerzer, Emmentaler oder Comte wird der Auflauf jedoch schön würzig.

Käsebrot und Partygebäck mit Käse

Als Partysnack ist Käse ebenfalls beliebt. Gemeinsam mit der Back-Expertin Andrea Schirmaier-Huber haben wir ein tolles Rezept für knackiges Käsegebäck ausprobiert. In den Teig kommen 500 g Hartkäse, wie Edamer, Appenzeller oder Emmentaler. Ein tolles Partygebäck!

Supereinfach und superschnell geht das Käsebrot-Rezept von melililili aus unserer Rezeptbox. Dafür braucht ihr gerade mal Mehl, Milch, Backpulver und geriebenen Käse. In einer Dreiviertelstunde backt ihr damit ein Käsebrot, bei dem eure Gäste dahin schmelzen. 

 

 

Aufbewahrungs-Tipp:
Käse lässt sich prinzipiell gut aufbewahren. Allerdings ist die Haltbarkeit nicht bei allen Käsesorten gleich. Faustregel: Je geringer der Wasseranteil, desto länger hält sich der Käse. Bei Schnittkäse kann man von drei bis vier Tagen ausgehen, Hartkäse ist bis zu zehn Tage haltbar.

Social-Media

      

Newsletter

Anmelden