Leckere Couchpotatoes zum Selbermachen

Ob der Mädelsabend mit den besten Freundinnen und der klassischen Romanze, dem Championsleague-Stammtisch im Wohnzimmer oder dem Familienkino am Wochenende Zuhause, zum perfekten Fernseh- oder DVD-Abend gehört einfach etwas Leckeres für Zwischendurch. Seien es die Salzstangen, die man beim Gruseln knabbern kann oder die Chips um die Spannung beim Elfmeter auszuhalten. Doch leider sind die kleinen Köstlichkeiten auch immer etwas ungesund und meist mit Geschmacksverstärkern angereichert.

Daher heißt auch hier die Devise: Selber machen! So hast Du die Möglichkeit zu bestimmen, wie viel Fett Deine Chips enthalten und wie sie schmecken sollen. Geschmacksverstärker und Konservierungsstoffe haben ab sofort nichts mehr auf Deiner Couch verloren! Mit einer Gemüsevariante liest Du bei Deinn Heimkinobesuchern dazu voll im Trend und sorgst für gesunde Abwechslung.

Scheibchenweise Abwechslung

Nimm eine paar Kartoffeln und beispielsweise etwas Rote Bete und Pastinaken. Schneide diese in etwa 2 Millimeter dünne Scheiben – dazu eignet sich am besten ein Küchenhobel. Beachte, dass die Kartoffeln nach dem Schneiden für etwa 20 Minuten in kaltem Wasser liegen, damit sich ein Teil der Stärke löst und die Chips später schön knusprig werden. Danach legst Du diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und streichst eine Mischung aus etwas Öl und den selbst gewählten Gewürzen mit einem Backpinsel auf Ober- und Unterseite der Chips. Danach einfach trocken tupfen und ab auf das Backblech. Anschließend schiebst Du die Bleche für 10-20 Minuten in den auf 200 Grad vorgeheizten Backofen. Es lohnt sich dabei zu bleiben. Denn durch die unterschiedliche Größe der Chips variieren sie auch in der Backzeit. Wende die Scheiben ein bis dreimal währenddessen. Am Ende gibst Due alle Knusprigkeiten in eine Schüssel und erst dann etwas Salz hinzu. Menge alles durch und schon kann die leckere Vorstellung beginnen. Garantiert ohne Konservierungsstoffe und Geschmacksverstärker.

Probiere doch einfach mal folgendes Community-Rezept aus: Bio Chips. Wer seinen DVD-Abend auf längere Sicht hin geplant hat, kann sich gerne die Zeit nehmen und auf das Pikante Grießkekse mit Dip Rezept mit Gelingsicherheitssiegel zurückgreifen.

Mediterranes Knabbern

Anstatt immer den gleichen, langweiligen Supermarkt Knabbermix auf den Tisch zu stellen, biete doch einmal etwas anderes an. Mandeln sind vor allem im Mittelmeerraum ein beliebter Snack nebenher. In Spanien gelten sie als eine der beliebtesten Tapas. Nimm einfach etwa 400g geschälte Mandeln. Lege diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech, beträufle mit etwas Öl und schiebe das Ganze für etwa 20 Minuten in den auf 180 Grad vorgeheizten Ofen. Danach die Mandeln mit etwas Küchenkrepp abtupfen, um das Öl ein wenig zu reduzieren. Dann gibst du alles in eine schöne Schüssel und vermengst es mit grobem Meersalz. Schon hast Du ein weiteres Knabber-Highlight geschaffen.

 

Probiere doch einfach mal folgendes Community-Rezept aus: Salzmandeln.

 

Zusatztipp: Um für noch mehr Abwechslung zu Sorgen, kannst Du auch einmal gebrannte Mandeln herstellen und für die Chips verschiedene Obstsorten ausprobieren.

 

Social-Media

      

Newsletter

Anmelden