Prachtvolle Weihnachtskuchen

Ein Plätzchen in Ehren kann niemand verwehren. Und darum sind Weihnachtsteller auch schneller leer gefegt, als der Weihnachtsmann fliegen kann. Wenn es zum Adventskaffee ein bisschen mehr sein darf, ist ein prächtiger Weihnachtskuchen die bessere Wahl. Wir stellen Euch die drei schönsten aus unserer Rezeptebox vor.

Bratapfelkuchen: Der Klassiker

Bratäpfel haben an Weihnachten Tradition. Sie symbolisieren Goldklumpen und sollten an die Großzügigkeit des heiligen Nikolaus erinnern. Gleichzeitig sind sie eine leckere Süßspeise, die schnell gemacht ist: Äpfel eine halbe Stunde in den Backofen geben und mit Zimt und Zucker servieren. Bei aufwendigeren Rezepten wird der Apfel entkernt und mit allerlei Weihnachtlichem gefüllt: Mandeln, Nüsse, Marzipan. Ein Schuss Orangenlikör oder Vanillesoße machen das Dessert perfekt.

Auch der Bratapfelkuchen blickt auf eine uralte Backtradition zurück. Es gibt ihn in unzähligen Varianten. Ein ganz klassisches Grundrezept für den Bratapfelkuchen findet ihr in unserer Rezeptebox. Das Rezept könnt ihr noch nach Lust und Laune adaptieren: Rührt etwas Rumaroma in den Teig oder vermischt die Apfelscheiben mit Calvados. Rosinen und Mandelstifte geben dem Kuchen eine Extra-Portion Weihnachtsflair.

Ein himmlischer Weihnachtsstern

Zimtsterne gehören zu den unangefochtenen Kekslieblingen im Advent. Aber warum nicht nach den Sternen greifen und gleich einen ausgewachsenen Weihnachtsstern backen? Alles, was ihr dafür braucht, ist eine entsprechende Form. Dann könnt ihr jedes beliebige Kuchenrezept im Weihnachts-look backen. Eine Glasur aus Schokolade mit Puderzucker bestäubt reicht schon als weihnachtliche Dekoration. Oder ihr verziert den Kuchen mit gefärbter Glasur in Rot und Grün. Bei unserer Weihnachtsstern-Torte mit Gelingsicherheit haben wir Schoko-Biskuitteig mit einer Sahnecreme überzogen. Das i-Tüpfelchen sind frische Orangenfilets. Sieht nicht nur toll aus!

Weihnachtstorte mit Schneegestöber

Ein festlich geschmücktes Haus gehört zum Fest der Liebe wie Adventskranz und Christbaum. Warum nicht auch den Kuchen in weihnachtlichem Glanz erstrahlen lassen? Rund um die Weihnachtszeit gibt es im Fachhandel tolle Kuchendekoration von Silberperlen über Schokoengel bis hin zu Marzipan-Glöckchen. Natürlich alles essbar.

Die Nutzerin Kairi zeigt in unserer Rezeptebox ein ganz besonderes Prachtstück: Auf ihrer Torte tobt ein ausgemachtes Schneegestöber mit verschneiten Tannen und einem Schneemann. Dafür hat sie mit Marshmellow-Fondant gearbeitet. In unserem Artikel haben wir viele Tipps und Tricks für die Arbeit mit Fondant gesammelt.

Wir wünschen viel Spaß beim Backen und Dekorieren!

Zusatztipp - Kuchen mit Glühwein: Ein ganz einfacher Trick, wie man aus einem klassischen Rührkuchen einen Adventkuchen zaubert, ist, einen Schuss Glühwein in den Teig zu geben. In unserem Artikel findet ihr noch mehr Ideen zum Backen mit Glühwein.

Social-Media

      

Newsletter

Anmelden