Ruckzuck Rezepte

Wiegen, kneten, gehen, backen, kühlen, dekorieren. Bis ein Kuchen wirklich fertig ist, kann locker ein Tag vergehen. Aber was, wenn der Besuch unangekündigt vor der Tür steht? Dann greift ihr einfach zu unseren rasanten Ruckzuck-Rezepten.

„Hätt ich dich heut erwartet, hätt ich Kuchen gemacht...“ Das Problem mit unangekündigten Gästen hat schon Ernie aus der Sesamstraße besungen. Dabei können leckere Kuchen auch in weniger als einer Stunde auf der Kaffeetafel stehen.

Seid vorbereitet!

Die Voraussetzung ist natürlich, dass man die Grundzutaten immer im Haus hat. Dazu gehören Eier, Butter, Mehl, Milch, Backpulver, etwas Hefe und (Vanille-)Zucker. Aber auch Früchte in Konserven (wie Mango, Birnen), Mandeln, Nüsse, Kakaopulver und Kuvertüre sind eine gute Basisausrüstung. Wer noch frisches Obst zuhause hat, beispielsweise Äpfel oder Pflaumen, oder Kirschen aus dem Glas, kann sowieso einfach einen leckeren Blechkuchen backen (die Pflaumen ersetzt ihr dann einfach mit dem Obst, welches sich noch in eurer Küche finden lässt). Davon werden nämlich ganze Horden satt und außerdem gelingt er einfach immer. Auch beim Rucki-Zucki-Kuchen von Cinderella ist der Name Programm. Hierfür braucht man allerdings noch Puddingpulver.

Retter in der Kuchennot

Allerdings muss man gar nicht so lange grübeln, um schnelle Kuchen zu zaubern. Auch viele Klassiker sind mit etwas Übung in einer knappen Stunde fertig, Marmorkuchen zum Beispiel. Zwar muss dieser eine Dreiviertelstunde in den Backofen, dafür ist der Teig aber schon in fünf Minuten fertig. Statt Schokoladenglasur stäubt man einfach Puderzucker darüber! Auch der Apfel-Zimt-Kuchen aus unserer Rezeptebox macht kaum Mühe und muss gerade einmal 40 Minuten backen. Eine etwas edlere Variante ist der Apfelkuchen von trophisch (Backzeit zwischen 35-45 Minuten). Eine tolle Idee für einen fixen Gugelhupf hat saphsopha in unsere Rezeptebox gepostet: Den Gugelhupfteig einfach auf dem Blech, statt in der Form ausbacken. Damit spart ihr satte zwanzig Minuten, die man nicht schmeckt! ;-)

Zusatztipp - Ein-Personen-Tassen-Keks: Vielleicht bekommt ihr gar keinen Besuch, habt aber trotzdem Heißhunger auf Kuchen. Dann rührt euch doch einfach fix den Tassen-Keks von Kattl zusammen. Auch eine tolle Idee für ein gebackenes Dessert.

Social-Media

      

Newsletter

Anmelden