Silvester: Kleine Snacks für den großen Abend

Nach der besinnlichen Weihnachtszeit darf es an Silvester ruhig etwas ausgelassener zugehen. Nichts ist schlimmer, als den letzten Tag des Jahres auf einer steifen Stehparty zu verbringen. Ein kleines Buffet mit leckeren Snacks und Fingerfood sorgt am Silvesterabend für lockere Stimmung und genügend Gesprächsstoff unter den Gästen.

Adieu Nudelsalat! Der Trend am kalten Buffet geht längst zu mundgerechten Happen. Statt der üblichen Klassiker bereitet man heute eine bunte Mischung an Mini-Portionen zu. Hauptspeisen wie eine deftige Suppe oder ein Chili con Carne spielen eher die Nebenrolle. Denn auch Snacks können durchaus sättigen. Auf dem Buffet gesellen sich dann neben einer Hauptspeise viele leckere Kleinigkeiten, wie Salate, Käse und vielleicht kleine Desserts.

Ein Snack-Buffet ist enorm praktisch, denn in den Tagen zuvor kann man alles in Ruhe vorbereiten. Während der Party muss nichts warm gehalten werden. Außerdem können die Gäste im Stehen essen und gleichzeitig ein Gläschen Sekt in der Hand halten. Ein paar warme Snacks, wie eine Quiche, die nur noch einmal im Backofen aufgeheizt wird, sind natürlich trotzdem sehr beliebt. Oder wie wäre es mit Lachshäppchen auf selbstgebackenem Brot? Diese einfach mit Frischkäse oder  Quark servieren. Am besten schmeckt der Lachs natürlich auf ofenfrischem Baguette. Auch unsere mediterranen Grießwürfel sind schnell zum Party-Snack umfunktioniert: Einfach die Grießwürfel mit halbierten Kirschtomaten und Salat aufspießen.

Mut zum Zutaten-Mix

Die Zusammenstellung der Speisen sollte möglichst abwechslungsreich sein. Seid ruhig etwas mutiger und verwendet auch Kombinationen oder Zutaten, die im Alltag eher selten auf den Tisch kommen: Crepe mit Schinken und Sellerie, Hühnchenschenkel an Mangosoße oder Blätterteigquadrate mit Apfel und Cheddarkäse. Solange es viel Auswahl gibt, wird für jeden etwas dabei sein. Bietet daher am besten von allem etwas an: Fleisch, Fisch, Meeresfrüchte, Obst und Gemüse.

Silvestersnacks: Leicht und lecker

Oder wie wäre es mal mit einer Pfannkuchentorte mit Lachs? Dafür müsst ihr etwa fünf bis sechs Pfannkuchen backen, je nachdem, wie hoch die Torte werden soll. Dann schichtet ihr abwechselnd einen Pfannkuchen, Meerrettich-Creme und Räucherlachs aufeinander. Die Torte könnt ihr ebenfalls in Quadrate schneiden und aufspießen oder die Gäste schneiden sich selber ein Stückchen ab.

Gerade nach der Weihnachtszeit, in der das Schlemmen an der Tagesordnung ist, sind eure Gäste für ein leichtes Buffet sicherlich dankbar. Viel Gemüse und Fisch sind daher ideal. Kombiniert die Snacks mit frischem Obst und Rohkost. Das sieht appetitlich aus und ist gesund!

Zusatztipp - Kartoffelchips selber machen: Habt ihr schon mal selbst gemachte Kartoffelchips gemacht? So schwierig ist es gar nicht und die Chips aus dem heimischen Backofen sind garantiert nicht so fettig, wie die aus der Tüte. In unserem Chips-Rezept erfahrt ihr, wie es geht.

 

Social-Media

      

Newsletter

Anmelden