Süß und keine Sünde: Backen mit Erdbeeren

Wäre die Erdbeere Single, könnte man sie im Nullkommanichts vermitteln. Nun gut, sie ist ziemlich empfindlich, aber dafür eine echte Schönheit mit gehaltvollen, inneren Werten und wunderbar süß. Genug der Metapher – eine Erdbeere ist eine Erdbeere und passt zur traditionellen wie zur kreativen Backwelt. Ob in oder auf Kuchen, Torten, Muffins, als Hauptakteur oder Teil eines Obstgebäcks, in Schoko-Harmonie oder einer „beschwipsten“ Variante: Endlich ist Erdbeerzeit!

Eine Erdbeere macht noch keinen Sommer, aber kein Sommer sollte ohne Erdbeeren vergehen. In Deutschland beginnt die Erdbeersaison Mitte Mai und endet Anfang August. Pauschal lässt sich behaupten: Je lokaler die Herkunft, desto besser ist der Geschmack. Importware wird unreif geerntet, damit sie den Transport übersteht. Da Erdbeeren nicht nachreifen, schmecken die Weitreisenden entsprechend meist nach einem Hauch von nichts.

Frische Erdbeeren – süß und sensibel
Erdbeeren enthalten mehr Vitamin C als Orangen. Die meisten Mineralstoffe, Spurenelemente und Vitamine stecken in ihnen, wenn sie reif und frisch sind. So duften und schmecken sie auch aromatisch-fruchtig, leuchten intensiv rot, sind fest und haben grüne Kelchblätter, die sich leicht entfernen lassen. Es gibt bundesweit Erdbeerhöfe, auf denen man die Früchte selber ernten kann. Optimalerweise nicht nach starkem oder längerem Regen, da die Erdbeeren durch die Nässe ihr Aroma verlieren. Die Kleineren sind meistens die bessere Wahl, weil sie intensiver schmecken. Im Wochen- oder Supermarkt immer darauf achten, dass sich keine faulen Früchte in den Schalen verstecken. Im Ganzen, halbiert oder geviertelt, lassen sich Erdbeeren auch gut einfrieren – als Fruchtmark bleibt das Aroma am besten erhalten.

Backrezepte mit Erdbeeren

Um direkt zu klotzen und nicht zu kleckern, starten wir unsere Rezept-Empfehlung mit einer Erdbeer-Schicht-Torte, bei der fast ein Kilo der süßen Früchte zum Einsatz kommt. Mit weniger Frucht, dafür zusätzlicher Schokolade überzeugt die Erdbeer-Frischkäse-Torte von Communitymitglied kerstin1. Der Name der Torten-Kreation von Community-Mitglied Glücksbäckerin spricht sich schon so genussvoll: Erdbeer-Biskuit-Buttercreme-Torte. Exotischer wird es mit den Erdbeer-Kokos-Schnitten. Geschmackliche Gegensätze ziehen sich auch an, wie unsere Erdbeer-Rhabarber-Muffins und der Rhabarber-Erdbeer-Kuchen von Zchnipolein beweisen. Die Erdbeer-Biskuit-Rolle von LindaMo begeistert Backfreunde, die dem Ganzen einen Schwips verleihen möchten. Als alkoholische Zutat verwendet sie Eierlikör. Darauf schwört auch bienchen2001 bei ihrem Rezept für die kleine Erdbeercharlotte.

Tipp: Erst nach dem Waschen sollte der Stiel der Erdbeere entfernt werden, damit das Aroma nicht verwässert. Am besten die Erdbeeren nur kurz in kaltes Wasser tauchen und sie sofort vorsichtig trocken tupfen. Damit vermeidet man Druckstellen.

 

Social-Media

      

Newsletter

Anmelden