Backen mit den Kumpels

Männerabend! Die Jungs stehen in ein paar Stunden auf der Matte und der Pizzaservice von nebenan ist gerade im Heimaturlaub auf Sizilien? Kein Problem - einen Pizzateig kriegt Ihr locker auch alleine hin und mit unserem Bierteig sogar in einer echten Männervariante.

Für einen Pizzateig bedarf es keines Großeinkaufs. Weizenmehl, eine halbe Flasche Pils, etwas Salz und Backpulver - mehr braucht "Mann" nicht. Auch die Zubereitung ist kein Hexenwerk: Einfach alle Zutaten in einer Schüssel kneten und den Teig ausrollen. Alternativ könnt ihr natürlich auch unseren Grundteig für italienische Pizza nehmen

Dann muss die Pizza nur noch belegt werden, dabei kommt es auf etwas Kombinationsgabe an! Aus Mais, Paprika, Hack und Zwiebeln macht man eine Texas-Pizza. Mit Erbsen, Mango, Hähnchen und etwas Schmand wird aus dem Bierteig eine Bali-Pizza. Wenn Sie Ihre Gäste beeindrucken wollen, mixen Sie einfach klassische Pizzazutaten mit etwas Ungewöhnlichem, zum Beispiel Mozzarella und Salbei oder Scampi mit Walnüssen. Auf jede Pizza gehört natürlich Käse. Den gibt es fertig geraspelt in guter Qualität im Supermarkt. Ob Sie lieber Mozzarella, Emmentaler, Edamer, oder wie die Franzosen Gruyère nehmen, bleibt Ihnen überlassen.

Zum guten Schluß – Pizza als Dessert

Aus den Teigresten können Sie sogar noch einen Nachtisch machen. Den Bierteig haben Sie mit Ziegenfrischkäse und Weintrauben nämlich ruckzuck in ein herzhaft-fruchtiges Dessert umfunktioniert. Formen Sie dafür aus dem Teig runde Förmchen mit einem Durchmesser von etwa 12 cm. Als erste Schicht kommen Schinkenstreifen auf den Teig, dann die Weintrauben. Verrühren Sie zum Schluß Ziegenfrischkäse mit etwas Joghurt und geben Sie die Käsemasse über die Weintrauben.

Pizza muss übrigens sehr heiß gebacken werden. Stellen Sie Ihren Backofen früh genug auf die höchste Stufe und lassen Sie ein Blech auf der unteren Schiene bereits mit aufheizen. Die fertig belegte Pizza kommt dann auf das mit Backpapier ausgelegte Blech.

Eine Pizza wird abhängig von der Teigdicke und dem Belag ca. 15 bis 30 Minuten gebacken. Ob sie fertig ist, erkennt man daran, dass sich der Rand goldbraun färbt und der Käse ganz zerlaufen ist.

Social-Media

      

Newsletter

Anmelden