Selbst gebackenes zum Frühstück

Unterwegs ein Brötchen mit Kaffee runtergespült. So spartanisch sieht das typische Alltagsfrühstück aus. Dabei hat die erste Mahlzeit des Tages diese Vernachlässigung wahrlich nicht verdient. Schließlicht geht Frühstück auch höchst luxuriös. Gönnen Sie sich am nächsten Wochenende doch ein ausgedehntes Sonntagsfrühstück. Mit einem vorbereiteten Teig müssen Sie noch nicht einmal aufs Ausschlafen verzichten.

Was gibt es Schöneres, als den Tag in aller Ruhe mit knusprigen Brötchen zu beginnen? Statt sich sonntagmorgens in die Schlange beim Bäcker zu stellen, backen Sie doch einfach selber. Frühstücksgebäck ist schnell und unkompliziert zu machen. Waffeln oder Pfannkuchen beispielsweise bekommen selbst Backanfänger hin. Oder wie wäre es mit Bagels statt Brötchen?

Bagels für die Mädels

Bagels wurden von jüdischen Einwanderern aus Osteuropa nach Nordamerika gebracht und gelten mittlerweile als typisch amerikanisch. Der New-York-Style-Bagel mit Lachscreme bestrichen ist spätestens seit der Erfolgsserie "Sex and the City" ein Klassiker und damit perfekt geeignet für ein Frühstück mit Freundinnen. Während Sie Varianten mit Mohn, Blaubeeren, Sesam, Rosinen und Zimt backen, stellen Sie am besten gleich noch eine Flasche Prosecco für die Ladies kalt.

Ein Frühstück für Verliebte braucht selbstverständlich frische Croissants, das Lieblingsgebäck der Franzosen. Croissants werden aus buttrigem Plunderteig bzw. Hefeblätterteig hergestellt, der sich sehr gut vorbereiten lässt. Morgens müssen Sie die Croissants dann nur noch in den Ofen schieben. Mit Marzipan gefüllt oder Mandelblättern belegt werden daraus wahre Prunkstücke.

Gerade kein Besuch zur Hand, der sich bebacken lässt? Dann gönnen Sie sich doch einfach alleine ein Frühstück im Bett. Frischgebackenes, eine Schale Milchkaffee und ein gutes Buch sind dafür erstklassige Begleiter.
 

Social-Media

      

Newsletter

Anmelden