Churros

Spanien ist für drei Dinge berühmt: Tapas, Toreros und – Tunken! Insbesondere zum Frühstück sind die Iberer nicht davon abzubringen. Am liebsten tunken sie dann sogar in Schokolade.

In Spanien gibt es an jeder Ecke Churros. Das sind frittierte Teigstangen, die ein bisschen wie Krapfen schmecken. Für ihre Churros lassen die Spanier alles stehen und liegen. Zwar sind Churros ein klassisches Frühstücksgebäck, es spricht aber auch nichts dagegen, sie zu jeder beliebigen anderen Tageszeit zu verputzen. Wenn es ans Naschen geht, sind die Spanier nicht sehr dogmatisch.  ;-)

Churros werden in Bäckereien, aber auch an Ständen in der Straße verkauft. Sie sind fast das Nationalgebäck der Iberer. Bei uns sind die Churros nicht sehr bekannt, dabei sind sie sündhaft lecker und recht leicht nachzumachen.

Churros selber machen

Zunächst einmal stellt man einen klassischen Brandteig her. Der Brandteig ist ein bisschen in Vergessenheit geraten. Dabei kann man damit schön lockere Backwaren herstellen. Wie das geht, lest ihr in unserem Grundrezept Brandteig. Mit Hilfe eines Spritzbeutels stellt man dann die Teigstangen her. Mit einem Sternaufsatz bekommen die Churros die typische Form. Dann werden die einzelnen Portionen ein paar Minuten in heißem Öl frittiert. Geübte Churros-Bäcker spritzen den Teig sogar direkt ins Fett.

Wenn der Teig etwas Farbe bekommt, und knusprig wird, ist er fertig. Dafür reichen drei bis vier Minuten in der Regel aus. Lasst die Churros dann noch ein wenig abtropfen und auskühlen, bevor ihr sie in Zimt und Zucker wendet.

Churros allüberall

Bei den Spaniern stehen Churros schon früh morgens auf der Speisekarte. Entweder man genießt sie zu Hause ganz in Ruhe. Dann tunken die Spanier sie am liebsten in einen sehr dickflüssigen Kakao. Viele Menschen greifen aber auch unterwegs zu und essen Churros aus der Bäckerei auf dem Weg zur Arbeit. Am Nachmittag zu einem Café con leche sind die süßen Stangen genauso beliebt. Am besten schmecken sie übrigens lauwarm!

 

 

 

Kreativ-Tipp: Was die Form der Churros angeht, herrscht auf der Iberischen Halbinsel wenig Einigkeit. Es gibt die Churros auch in Tropfenform oder als Kringel, jede Region macht es anders. Es spricht also nichts dagegen, wenn ihr eure eigene Churros-Kreation entwickelt. Churros Alemanes sozusagen.

Social-Media

      

Newsletter

Anmelden