Zeit für Trikotwechsel

Wenn bei der WM oder EM das letzte Spiel angepfiffen wird, ist es bei uns schon eher Zeit für einen Nachtisch. Auf typisches Fußball-Food wie Pommes oder Hot Dogs müsst ihr deswegen noch lange nicht verzichten. Backt einfach Kuchen und verkleidet sie als Party-Snack.

Pizzakuchen

Kuchen, der aussieht wie eine Pizza, erfordert keine großen Dekokünste. Mit ein wenig Fantasie und bunten Zutaten wird aus einem Obstkuchen eine Quattro Stagioni. Rührt zunächst einen Mürbeteig an und backt ihn in einer möglichst runden, flachen Backform aus. Perfekt ist natürlich ein rundes Pizzablech oder eine Quicheform. Bestreicht den Kuchen dann erst mit Frischkäse und anschließend mit roter Grütze. Dann geht es an den Belag: Statt Oliven gibt es klein geschnittene Kiwi-Stücke. Erdbeeren ersetzen Tomaten, und Birnen könnte man auch für Artischocken halten. Raspelt dann noch etwas weiße Kuvertüre darüber, dann benötigt eure „Pizza“ noch nicht einmal mehr Parmesan.

 

Lasagnekuchen

Für den Lasagnekuchen wandelt ihr einfach eine Pfannkuchentorte ab: Die Pfannkuchen in gleich große Rechtecke schneiden. Dann abwechselnd mit einer Schicht Quarkcreme und Marmelade bestreichen und stapeln. Ganz zum Schluss legt ihr Erdbeeren oder Preiselbeeren darauf. Basilikum ersetzt ihr passenderweise mit ein paar Minzblättchen.

 

Kuchenpommes

Diese Fritten sind ein großer Spaß am Kuchenbuffet. Wenn nicht gerade WM oder EM ist, sind die Kuchenpommes auch eine schöne Idee für den Kindergeburtstag. Backt dafür einen hellen, festen Rührkuchen, beispielsweise einen Zitronenkuchen, in Kastenform aus. Bestreicht nur die langen Seiten mit Vollmilchschokolade. Schneidet den Kuchen dann erst in Scheiben, und die Scheiben dann der Länge nach in etwa 1,5 cm breite Streifen. An den kurzen Seiten sollte dann jeweils noch etwas von der Schokoladenglasur übrig sein. Dadurch sehen die Kuchenfritten so aus, als wären sie leicht angebräunt. Besonders echt wirken die Pommes, wenn man sie mit einem Wellenmesser schneidet. Die Fritten serviert man mit pürierten Himbeeren – statt Ketchup.

Zusatztipp - Cakepops im Burger-Look: Hellbraune Cakepops werden schnell zu süßen Mini-Burgern: In der Mitte rundum die Kuchenkugel mit Lebensmittelfarbe eine rote Linie ziehen, dann eine dunkelbraune und eine grüne. Von oben ein wenig Hagelzucker drüberstreuen und fertig ist das Sesambrötchen samt Ketchup, Fleischeinlage und Salatblatt. Gibt es natürlich auch in der süßen Variante als klitzekleine Cupcakes.

 

Social-Media

      

Newsletter

Anmelden