Leichte Weihnachtsbäckerei

×

Fehlermeldung

Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in module_enable() (Zeile 407 von /is/htdocs/wp12629764_0Y1HOIIDG6/www/ilb17/includes/module.inc).
Eine Kokosmakrone hier, ein Dominosteinchen da. In der Adventszeit kommen die Kalorien wie von Zauberhand zusammen. Aber was wäre das Fest der Liebe ohne Weihnachtsbäckerei? Wenn es draußen kalt ist, und drinnen gemütlich das Kerzenlicht flackert, gehören Plätzchen einfach dazu. Darum sparen Sie am besten schon beim Backen die Kalorien ein. Dann können Sie später ohne schlechtes Gewissen zugreifen.

Leicht und clever backen

Weihnachtsplätzchen können mitunter wahre Kalorienbomben sein: Zucker, Butter, Nüsse, Schokolade... Die Liste der sündigen Zutaten ist lang. Nicht alles davon muss genau wie angegeben in den Teig. Butter können Sie beispielsweise zur Hälfte durch Joghurt oder Quark ersetzen. Auch Diätbutter reduziert den Fettgehalt Ihrer Plätzchen deutlich.

Das Gleiche gilt für Nüsse: Oft genügt die Hälfte der angegebenen Menge. Nüsse sind zwar sehr gesund, enthalten aber eben auch viel Fett. Wer Kekse gerne knackig mag, kann Nüsse teilweise durch Haferflocken ersetzen. Auf fettige Glasuren mit Schokolade kann man ebenfalls verzichten. Bestreichen Sie die Plätzchen einfach mit Kondensmilch. Damit werden sie auf kalorienschonende Weise schön glänzend.

 

Leichte Weihnachtsplätzchen: Bitte zugreifen!

Plätzchen ist nicht gleich Plätzchen. Kekse ohne zusätzliche Zutaten wie Nüsse, Mandeln oder Schokolade haben generell weniger Kalorien. Echte Fettfallen hingegen stecken in Cremefüllungen und zuckrigen Glasuren. Lassen Sie davon besser die Finger.

Die leichten Alternativen schmecken genauso lecker. Statt viel Butter und Zucker verleihen Gewürze ein weihnachtliches Aroma. Vanillekipferl zum Beispiel haben im Schnitt nur etwa 40 Kalorien pro Stück. Auch Anisplätzchen, Spekulatius oder das traditionelle Spritzgebäck haben vergleichbare Werte. Da müssen Sie kaum noch ein schlechtes Gewissen haben.

Backen Sie dieses Jahr doch einmal Cappuccino-Kipferl. Unsere Tipps zum leichten Backen können Sie dann gleich ausprobieren.

Zusatztipp: Auch für Zucker gibt es viele kalorienarme Alternativen. Wie Sie beim Backen kräftig Zucker einsparen, erfahren Sie in unserem Artikel Backen ohne Zucker.

Social-Media

      

Newsletter

Anmelden