Essbare Freude: Geschenkideen aus der Küche

Bekanntlich erhalten kleine Geschenke die Freundschaft und besonders selbst gemachte Kleinigkeiten aus der Küche sind eine tolle Art der Wertschätzung. Essbare Freuden wie Pralinen, Cupcakes oder Kuchen im Glas sind schließlich das Ergebnis von Zeit und Kreativität. Liebevoller kann ein Mitbringsel also kaum sein. Ob zur Essenseinladung, zu Ostern, zu Weihnachten, zum Grillabend, zur Geburtstagsparty – kulinarische Geschenke, mit Herz hergestellt und verpackt, machen einfach glücklich.
Geschenkideen aus der Küche

Am heimischen Herd kreierte Marmelade ist ein echter Klassiker zum Verschenken. Auch selbst gemachte Soßen wie Senfvariationen oder Tomaten-basierte Pasten, Gewürzmischungen und Öl-Kreationen werden als Mitbringsel immer beliebter. Aus der Backwelt ergänzt ein frisches Brot wie beispielsweise Pane Rustico, Zwiebelbrot oder Sonnenblumenbrot mit Basilikumpesto das kulinarische Präsent. Fantastische Geschenk-Ideen gibt es in kreativster Vielfalt.

Schicht für Schicht zum Geschenkeglück: Kuchen im Glas
Ob selber erfunden, nach Familientradition oder in unserer Rezeptebox entdeckt: Wer ein einfaches Lieblings-Rezept für Plätzchen oder Kuchen hat, kann die trockenen und abgemessenen Zutaten einfach Schicht für Schicht in ein Weckglas abfüllen und das Rezept später beilegen. Nüsse, Schokoladen oder Kokosflocken kommen optisch am besten zur Geltung, wenn man sie als letzte Schicht hinzufügt. Auch fertig gebacken ist Kuchen im Glas ein tolles Mitbringsel. Dazu kann jeder beliebige Rührkuchen verwendet werden wie beispielsweise Marmorkuchen. Dazu einfach eingefettete Gläser mit Mehl ausstreuen und die Hälfte des Glases mit dem Teig füllen. Anschließend auf der untersten Backofen-Schiene backen. Danach sollten die Gläser direkt mit Schraubdeckeln geschlossen werden. Beim Abkühlen zieht das Glas ein Vakuum und so ist der Kuchen bis zu einem halben Jahr haltbar.

Tradition und Trends – Von Pralinen bis Cupcakes
Pralinen-Geschenke waren noch nie nur den Valentinstag-Liebenden und den Muttertag-Schenkern vorbehalten. Das gilt vor allem dann, wenn sie selbst gemacht sind wie die Punschkugel-Pralinen von Community-Mitglied lizaa168. In einem Klarsichtbeutel mit schöner Schleife oder in einer schlichten Faltbox aus Karton, die mit farbigem Seidenpapier ausgelegt wurde, machen sie auch optisch einen tollen Eindruck. Letzteres ist auch eine hervorragende Verpackungs-Idee für luftig-leichte Macarons. Wie ihr das Gebäck aus Mandelmehl in Form einer kleinen Doppelscheibe um eine Cremeschicht herstellt, erfahrt ihr in unserem Artikel: Macarons – der Traum aus Baiser. Weniger knifflig sind die Schoko-Crossies mit Meersalz nach einem Rezept von Community-Mitglied Tansche79. Cupcakes gehen wie Blumen einfach immer – auch und besonders als Geschenk. Die Kombination daraus hat sich die Back-Bloggerin von Hefte raus: backen einfallen lassen: Danke für das Rezept für Schoko-Cupcakes im Blumentopf!

Tipp: Süße Oster-Geschenke aus dem Backofen entstehen nach einem Rezept für Osterküken von Community-Mitglied „Maria Rohde“. Osterlämmchen hat uns „schep“ geschenkt und aus unserer Redaktions-Rezeptebox empfehlen wir Knusperhasen sowie einen kernigen Osterkranz. Wie Kucheneier hergestellt werden und weitere Tipps für süße Präsente erfahrt ihr im Artikel für geschmackvolle Geschenke.

 

 

Social-Media

      

Newsletter

Anmelden