Getreidearten

×

Fehlermeldung

Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in module_enable() (Zeile 407 von /is/htdocs/wp12629764_0Y1HOIIDG6/www/ilb17/includes/module.inc).
Getreide ist in aller Munde und von unserem Speiseplan nicht mehr weg zu denken. Denn die Getreidesorten Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Hirse, Mais und Reis stellen die Basis für die Ernährung der Weltbevölkerung dar.
Die wichtigsten Getreidesorten.

Jedes Jahr werden um die 800 Millionen Tonnen Weizen auf der ganzen Welt geerntet. Mais und Reis folgen knapp dahinter mit 700 Millionen Tonnen. Im Vergleich dazu sind die vier weiteren Getreidesorten Roggen, Gerste, Hafer und Hirse mit gerade mal 10% der Weltgetreideproduktion eher als kleiner Teil zu betrachten.

 

Weizen

Weltweit existieren über 1000 verschiedene Weizensorten mit unterschiedlichen Ansprüchen an Klima und Boden. Daher fallen auch die Back- und Mahleigenschaften von Weizen recht unterschiedlich aus. Bekannte Unterarten des Weizens sind Dinkel, Einkorn, Emmer oder Kamut.

 

Roggen

Roggen wird zum Beispiel für viele verschiedene Brotarten und Brötchen verwendet aber auch in der Genussmittelindustrie ist Roggen von großer Bedeutung. Das Getreide wird nämlich zur Produktion von vielen Spirituosen genutzt.

 

Gerste

Im Gegensatz zu einigen anderen Getreidesorten, wird die Gerste in erster Linie als Viehfutter in der Landwirtschaft verwendet. Untersorten der Gerste sind Graupen, Nacktgerste und Spelzgerste.

 

Hafer

Spurenelemente, Vitamine, sowie die leicht bekömmliche Konsistenz des Hafers machen ihn zu einem gesunden Lebensmittel aus dem z.B. Haferflocken, Hafermilch oder Hafermehl hergestellt wird.

 

Hirse

Hirse ist das älteste Getreide überhaupt und dient heute noch in Afrika und großen Teilen Asiens als Hauptnahrungsmittel. In Europa und Nordamerika wird es bevorzugt als Vogelfutter verwendet.

 

Reis

Weltweit gibt es über 8000 verschiedene Reissorten, die in drei Sorten eingeteilt sind: Langkorn-, Rundkorn- und Mittelkornreis. Reis bildet in vielen Ländern nach wie vor eine wichtige Ernährungsgrundlage.

 

Mais

Es war Christoph Kolumbus der den Mais in der Karibik entdeckte und mit nach Europa brachte. Hier bei uns wird Mais hauptsächlich zur Weiterverarbeitung oder als Futtermittel verwendet, während er in ärmeren Ländern immer wichtiger Bestandteil der Ernährung war und ist.

Social-Media

      

Newsletter

Anmelden