So gelingt Dein Urlaub auf Balkonien wirklich

Es muss gar nicht immer das exotische Reiseziel sein, an dem Du Dich entspannen kannst: Auch Balkonien ist eine beliebte Urlaubsdestination.

Manchmal gibt es triftige Gründe, zu Hause zu bleiben, anstatt zu verreisen. Das ist jedoch absolut kein Grund, den Kopf hängen zu lassen. Denn mit unseren „Reisetipps“ für daheim steht Dir ein erholsamer und zugleich spannender Urlaub bevor.

 

Wir zeigen Dir, wie Du auch in Deinem Urlaub daheim bestens in Ferienstimmung kommst und entspannende, erlebnisreiche Tage verbringst – so, dass Du anschließend Freunden und Kollegen davon erzählen kannst.

Was macht einen gelungenen Urlaub eigentlich aus?

Viele wichtiger als das Urlaubsziel ist, wie Du Deinen Urlaub tatsächlich verbringst. Und Überraschung: Die meisten Punkte lassen sich auch auf Balkonien bestens erfüllen, wenn Du einige Dinge beachtest.

Ein besonders wichtiger Aspekt beim Verreisen: Du verlässt Deinen Alltag für einen gewissen Zeitraum und lässt Dich dafür auf etwas Neues ein. Aber mal Hand aufs Herz: Kennst Du Deine Heimatstadt und ihre Umgebung schon so gut, dass es dort nichts Neues mehr zu entdecken gibt?
Deinen Urlaub musst Du auch nicht unbedingt mit zahlreichen Aktivitäten vollpacken. Ein durchgeplanter Alltag reicht schließlich schon.

Eine große Rolle spielt die Möglichkeit, einmal wirklich auszuspannen. Auch das funktioniert auf Balkonien bestens – vorausgesetzt natürlich immer, dass Du Dich nicht stören lässt. Der Alltag ist weitgehend tabu! Weise darauf hin, dass Du im Urlaub bist, verbanne Deinen Computer und schalte Telefon und Smartphone stumm. Mehr als einmal am Tag solltest Du Deine Mails nicht checken – verfahre hier einfach so, wie Du es am Urlaubsort auch machen würdest. Auch lange vor Dir hergeschobene Renovierungsarbeiten gehören ebenso wenig in den Urlaub auf Balkonien wie ein umfangeicher Hausputz. Beim Putzen erledigst Du wie in einer gemieteten Ferienwohnung wirklich nur das Nötigste und lässt auch einmal Fünfe gerade sein.

Aber auch Gemeinsamkeit zählt im Urlaub. Meistens verreist man ja doch mit lieben Freunden oder der Familie. Folgerichtig sollten diese Menschen auch Bestandteil Deines Aufenthalts auf Balkonien sein. Und auch das Feiern gehört zum Urlaub dazu, sofern Du ein Partymensch bist.

Wenn Kinder mit zu den Urlaubsgästen auf Balkonien zählen, muss das Programm natürlich entsprechend angepasst werden. Hier werden gemeinsame Unternehmungen oder sportliche Aktivitäten im Vordergrund stehen. Genieße die gemeinsame Zeit, die im Alltag häufig zu kurz kommt. Falls Du wirklich einige Tage ganz für Dich allein benötigen solltest, erkundige Dich nach lokalen Feriencamps für Kinder.


Warum der Urlaub daheim besser ist als eine Reise

Der Urlaub auf Balkonien bietet eine ganze Reihe an Vorteilen gegenüber dem Verreisen in ferne Länder oder auch einem Urlaubsziel im Inland:

  • Keine aufwendigen Vorbereitungen: Planen, Einkauf von Urlaubsutensilien und Kofferpacken entfallen.
  • Keine lange, zuweilen nervenzehrende Anreise: Stau und lange Schlangen am Flughafen oder überfüllte Züge bleiben Dir erspart.
  • Deine Liege ist immer verfügbar. Das frühe Aufstehen am Morgen, um einen der begehrten Plätze per Handtuch zu reservieren, ist auf Balkonien nicht notwendig.
  • Dich ereilen weder Durchfall noch andere Reisekrankheiten, die man sich in fernen Ländern schon einmal zuzieht.
  • Du musst Dich nicht über bereits geplünderte Büfetts ärgern.
  • Dir stehen stets gekühlte Getränke frisch aus dem Kühlschrank zur Verfügung. Tipp: Wenn Du einen Mini-Kühlschrank auf Deinem Balkon platzierst, hast Du alles direkt greifbar.


Und nicht zuletzt sparst Du eine Menge Geld, die Du für die Reise selbst sowie Hotel oder Ferienwohnung ausgegeben hättest. Gönne Dir im Urlaub daher bewusst und mit gutem Gewissen die eine oder andere Aktivität.

 

So wird Balkonien zum gemütlichen Urlaubsparadies

Am besten bereitest Du Deinen Balkon – alternativ Deine Dachterrasse oder Deine Garten – schon vor Deinem ersten Urlaubstag auf seine Aufgabe vor. Ausnahmsweise darfst Du auch Deinen ersten freien Tag nutzen, wenn Du es vorher wirklich nicht schaffst. Aber danach wird auf Balkonien nur noch ausgespannt.

Im ersten Schritt befreist Du Deinen Balkon von eventuell herumstehenden Gerümpel, das die Urlaubsstimmung nur beeinträchtigen würde. Was Du nicht mehr brauchst, kannst Du entsorgen oder verkaufen. Notfalls lagerst Du es im Keller ein. Auf jeden Fall aber sollte es sich nicht mehr in Deinem Blickfeld befinden.

Mit bequemen Möbeln steht und fällt die Erholung. Gönne Dir doch bei Bedarf vom eingesparten Geld eine neue Liege. Auch Tisch und Stühle erneuerst Du bei Bedarf.

Richtig gemütlich wird es aber erst mit dem passenden Drumherum. Mit ein paar üppig grünen Pflanzen bringst Du Leben auf den Balkon und schaffst einen kleinen Dschungel. Je nach Geschmack runden Deko-Elemente das Urlaubsgefühl ab: Wie wäre es zum Beispiel mit einer maritimen Dekoration, die Dich direkt ans Meer versetzen. oder ein paar hübschen Leuchten für laue Sommerabende?

 

Alles außer Langeweile: Urlaubsaktivitäten auf Balkonien

Urlaub auf Balkonien sollte auf keinen Fall mit Langeweile gleichgesetzt werden. Denn es gibt nahezu unendliche Möglichkeiten, wie Du der Einkehr des Alltags ein Schnippchen schlagen kannst.

Wenn Du Dich erst einmal erholen möchtest, bietet sich ein Wellnesstag an: Verbringe viel Zeit auf der Liege, lasse dabei einfach nur Deine Gedanken kreisen. Deinen Füßen kannst Du mit einem entspannenden Fußbad etwas Gutes tun. Lege Dir für Dein heimatliches Spa ein paar besonders hübsche Handtücher bereit. Zu essen gibt es heute leichte und gesunde Kost.

Die Zeit auf Balkonien kannst Du nutzen, um endlich einmal Deine Heimat in Ruhe zu erkunden. Denn es gibt bestimmt noch das eine oder andere Museum, in das Du noch nie einen Fuß gesetzt hast. Je nach Geschmack kannst Du auch Kirchen besichtigen oder ohne Zeitdruck über Märkte schlendern. Auf einem Trödelmarkt wird sich bestimmt das eine oder andere Souvenir finden lassen, das Dich noch lange an Balkonien erinnern wird.
Lasse Dich auf Deine Heimatstadt so ein, wie ein Tourist es auch tun würde: Wenn Stadtführungen angeboten werden, nimmst Du daran teil und erfährst Dinge, die Du garantiert noch nicht wusstest. Setze Dich in den Bus und steige an einer Stelle aus, die Du noch nicht kennst. Bei einer Fahrradtour kannst Du Dich einfach von Deiner Nase lenken lassen.
Und wenn Du genügend neue Eindrücke gesammelt hast, suchst Du einen Laden, in dem Du Ansichtskarten von Deinem Wohnort kaufen kannst – und verschickst diese an Familie und Freunde.

Falls Du gar keinen Balkon oder Garten besitzt, wohnst Du möglicherweise in einer größeren Stadt. Wie praktisch, dass es in vielen Orten mittlerweile Stadtstrände gibt – vorzugsweise an einem Flussufer. Mit Sand, Liegestühlen und einem Cocktail in der Hand fühlst Du Dich fast wie am Meer.

Exotisch wird es bei einem Besuch im Zoo. Vor allem Kinder lieben es, neue Tierarten zu entdecken. Auch ein Tierpark mit heimischen Gattungen oder ein Streichelzoo wird bei ihnen viel Anklang finden.

Ein wenig Feiern und Geselligkeit gehört zu jedem guten Urlaub dazu. Nimm Dir Zeit für Deine Freunde – Du könntest sie mal wieder besuchen, gemeinsam etwas unternehmen oder sie zu Deiner abendlichen Grillparty nach Balkonien einladen.


Teilen auf:
Facebook
Twitter
Auf Google+ teilen
E-Mail
   
Drucken

Social-Media

      

Newsletter

Anmelden