Rührteig

Rührteig ist beliebt: Denn es gibt nicht nur viele leckere Rezepte, die echte Klassiker sind. Die Rührmasse – wie es streng genommen in der Fachsprache heißt – eignet sich auch hervorragend für Back-Anfänger und ist schnell zubereitet. Das Geheimnis hinter einem lockeren Teig beim Rührkuchen ist das Backpulver.

Rezept-Ideen

Wie Du einen Rührteig herstellen kannst:

Kuchen aus Rührteig sind besonders einfach herzustellen – so einfach, dass sie typischer Bestandteil von Backmischungen sind. Ab in die Schüssel, umrühren, fertig! Aber wir möchten natürlich nicht schummeln, sondern unseren Rührteig für saftige Kuchen aller Art selber herstellen.

Die Zutaten werden nacheinander vermengt, bis zum Schluss ein glatter Teig entsteht, den Du in eine Backform füllst. Dabei spielt es eine große Rolle, welche Zutaten Du zuerst nimmt. Im ersten Schritt verrührst Du Butter oder Margarine mit Zucker zu einer schaumigen Masse. Anschließend fügst Du die Eier hinzu und rührst weiter, bis eine schaumige Masse entsteht. Nun ist ein guter Zeitpunkt, um Vanillezucker oder weitere Gewürze hinzuzufügen. Für ein möglichst gleichmäßiges Backergebnis vermischst Du das Backpulver vorab mit dem Mehl. Mehl und Backpulver fügst Du der Rührmasse im Wechsel mit Milch oder Wasser in kleinen Portionen hinzu.
Wenn eine glatte Masse entstanden ist, ist der Rührteig fertig. Nun kannst Du je nach Rezept noch Kakaopulver oder Lebensmittelfarbe in den Teig einrühren oder weiterr Zutaten wie Rosinen oder Schokoflocken unterheben.

Rezept-Ideen
5
Eine weltmeisterliche Rezeptkreation von Frau Schirmaierhuber
5
Für Chocoholics und solche die es werden wollen.
4
leckerer Weihnachtskuchen
3
Marmorkuchen ist einer der großen deutschen Kuchen-Klassiker. Der Unterschied zwischen dem dunklen...
0
Probier doch mal den Apfel-Nuss Ombre Cake! Das Rezept wurde von unseren Profibäckern mit dem...

Tipps rund um Rezepte mit Rührteig

Welche Rührteigkuchen sind besonders beliebt?

Viele Kuchen-Klassiker bestehen typischerweise aus Rührteig: Marmorkuchen, Zitronenkuchen, Schokoflockenkuchen, Haselnusskuchen, Sandkuchen, Versunkener Apfelkuchen … und auch für die heißgeliebten Muffins bildet er fast immer die Grundlage.


Warum gerinnt Rührteig

Manchmal kommt es vor, dass sich das Fett und die Eier in der Masse beim Rühren nicht richtig miteinander verbinden wollen. Wenn Du mit Butter arbeitest, achtest Du am besten darauf, dass sie schon möglichst weich ist. Auch das Trennen der Eier vor dem Einrühren kann Abhilfe schaffen.


Rührteig ohne Ei? Funktioniert das?

Es gibt viele Gründe, einen Rührteig ohne Ei herstellen zu wollen: Allergien und Unverträglichkeiten sind nur ein kleiner Teil davon. Vielleicht magst Du auch keine Eier oder hast sie beim Einkaufen vergessen. Trotzdem möchtest Du Deinen Rührkuchen oder leckere Muffins backen. Und ein Rührteig ohne Eier kann Dir tatsächlich gelingen, wenn Du ein paar Punkte beachtest.

Social-Media

      

Newsletter

Anmelden