Gesundes Picknick-Gebäck: Genuss zum Mitnehmen

Manchen reichen Melonen. Anderen ein paar Grillwürstchen, Chips und Bier. Doch immer mehr steuern zum gemeinsamen Picknick extravagantere Snacks bei. Ob am Strand, bei einer Wanderung oder im Park auf der Wiese – für das Essen im Freien ist gesundes und leckeres Picknick-Gebäck genau das Richtige für eine unbeschwerte Zeit.

Sonne, Bierchen und im Park liegen. Glück ist mitunter so einfach. Manchmal darf es aber ruhig ein bisschen mehr sein. Vielfältiger und am liebsten noch gesünder und gehaltvoller als Chips & Co. Selbst gebackene Brot-Varianten, Gemüse-Quiches und Backkunst mit Bananen machen das Picknick zum kulinarischen Erlebnis.

Brot statt Baguette: Gesunde Sattmacher-Rezepte
Zwischen Salaten, Würstchen, Plastikgeschirr sieht man auf den Picknickdecken häufig vor allem: jede Menge Baguette-Stangen. Gesünder und gehaltvoller (und für viele auch leckerer) ist selbst gebackenes Vollkornbrot. Es enthält mehr Vitamine und Mineralstoffe als Weiß- oder Graubrot und hält länger satt. Community-Mitglied Stüven hat eine Brotvariante mit Vollkornmehl, Buttermilch und Walnüssen kreiert. Unter anderem Mandeln, Leinsamen, Sonnenblumenkerne und Magerquark kommen beim Jogibrot von Community-Mitglied Geniesser zum Einsatz. Eines der Redaktions-Lieblinge ist das Sonnenblumenbrot mit Basilikumpesto, das sich selbst ohne zusätzlichen Dip als geschmackvoller Snack für jedes Picknick eignet. 

Perfekte Picknick-Snacks: Gemüse statt Grillwurst

Nicht nur Veganer freuen sich über Spannenderes als Gemüsesticks, wie zum Beispiel über den veganen Spargel-Quiche, den Community-Mitglied julia_misurov zu unserer Rezeptebox beigesteuert hat. Zu den beliebtesten, gesunden Picknick-Snacks zählen mittlerweile Bananenbrot und Karottenkuchen. Unser Community-Mitglied Jonas hat sich eine Variante mit Honig ausgedacht. Bananen sind auch in gebackener Form gute Energielieferanten. Auch im Karottenkuchen steckt viel Gutes: Möhren liefern nicht nur Vitamine, sondern geben als Teigzugabe Feuchtigkeit und Süße in das Gebäck. Zucker und Fett lassen sich dadurch reduzieren. Hier geht es zum Rezept mit Gelingsicherheit.  

Tipp:
Mayonnaise und Sonne werden keine engen Freunde. Etwas weniger empfindlich, aber in jedem Fall weit fett- und kalorienärmer sind selbst gemachte Dips zum selbst gemachten Brot. Quark und Joghurt bilden die Eiweiß-liefernde Basis, geraspelte Gurke oder Möhren, frische Kräuter wie Petersilie, Kresse, Dill, Basilikum oder Minze geben den Vitamin-Kick. Salz, Pfeffer und einen Spritzer Öl dazu – fertig.

Artikelempfehlung: Süßes Sommerpicknick im Freien

Social-Media

      

Newsletter

Anmelden